Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Nordhessen

Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe der Asklepios Kliniken Nordhessen

Das Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe der Asklepios Kliniken Nordhessen zählt zu den größten Aus-, Fort- und Weiterbildungsanbietern in der Region. Neben 130 Ausbildungsplätzen in der Gesundheits- und Krankenpflege , 15 Ausbildungsplätzen in der Gesundheits- und Krankenpflegehilfe sowie 100 Ausbildungsplätzen in der Physiotherapie bieten wir im Zuge der Professionalisierung der Gesundheitsfachberufe die ausbildungsintegrierten Studiengänge Health Care Studies (B.Sc.) und Physiotherapie (B.Sc.) an.  Hinzu kommen zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote für Pflege-, Sozial- und Therapieberufe. Hier besteht das Angebot u.a. aus den staatlichen Weiterbildungen zur Stations-, Gruppen- und Wohnbereichsleitung, Praxisanleitung, Hygienefachkraft sowie Fachkraft für Intensivpflege und Anästhesie. Außerdem können sich Fachkräfte im Bereich Außerklinische Intensivpflege, Palliative Care, Algesiologische Fachassistenz, Wundexperte ICW, Zercur Geriatrie und Geriatrie Pflegeexperte weiterbilden. Hinzu kommen zahlreiche Tagesveranstaltungen zur Förderung von Fach-, Sozial- und Personalkompetenz. Seit letztem Jahr komplettiert der Bereich „Führungskräftetraining und Business Seminare“ unser Portfolio. 

Das Bildungszentrum versteht sich als moderne und zukunftsweisende Einrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat zukünftigen Mitarbeitern aus den Gesundheitsfachberufen durch eine professionelle Aus-, Fort- und Weiterbildung  eine attraktive berufliche Zukunft im Gesundheitswesen zu ermöglichen. Hierbei verstehen sich die Mitarbeiter des Bildungszentrums innerhalb ihrer pflegepädagogischen Qualifikation als Lernbegleiter mit dem Ziel der Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz. Alle Bildungsangebote sind geprägt durch aktive Mitarbeit und Mitgestaltung, eigenverantwortlichem Handeln, Bereitschaft für Veränderungsprozesse sowie konstruktive Kritikfähigkeit. Hierbei wird gezielt auf motivierende Unterrichtsmethoden und die neuen Medien gesetzt. Hierzu haben wir unser Angebot seit Mai 2015 mit der eLearning-Plattform LeLe – Lehren und Lernen von frohberg ergänzt. Wir nutzen die Lernplattform zum einen für die Bereitstellung von Informationen und Materialien. Diese können dann von den Lernenden flexibel und den eigenen Bedürfnissen entsprechend abgerufen werden - wann und wie oft sie wollen.  Zum anderen stellt „LeLe“ die Basis für  die Integration von  Blended-Learning in den Unterrichtsalltag dar. Durch die sinnvolle Verknüpfung von virtuellem Lernen auf der Basis neuer Informations- und Kommunikationsmedien mit klassischen Lernmethoden und Präsenzveranstaltungen ermöglichen wir den Lernenden neue Formen der kognitiven Aneignung durch kooperatives, selbstgesteuertes und individualisiertes Lernen.