Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH

Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH

Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH

Die Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH versorgt als Akutkrankenhaus mit Schwerpunktversorgung mit rund 1.180 Beschäftigten und 577 Betten nicht nur das Stadtgebiet, sondern hat auch überregionale Bedeutung. Den Patienten stehen etwa 170 Ärzte und rund 530 Pflegekräfte zur Verfügung.

Die hochmoderne Medizin, gepaart mit der menschlichen Wärme der Mitarbeiter, schafft in der Bevölkerung Vertrauen, das sich im doppelten Sinn bemerkbar macht. So steigen die Fallzahlen von Jahr zu Jahr stetig. Im Jahr 2013 wurden 24.528 Patienten stationär und etwa 48.000 Menschen ambulant behandelt. Die Verweildauer liegt im Durchschnitt bei 5,9 Tagen. Die Zahl der stationären und ambulanten OPs liegt über 10.000. Die wirtschaftlich positiven Zahlen der letzten Jahre ermöglichen erst die Investitionen in Mitarbeiter, Technik und Bauten, die somit wieder den Patienten zugutekommen.

Parallel zu den steigenden Fallzahlen wurde nicht nur das medizinische Angebot zeitnah und nach neuesten medizinischen Erkenntnissen ausgebaut, die Städtischen Kliniken wurden auch baulich konsequent erweitert. So wurden allein in den vergangenen drei Jahren mehr als 35 Millionen Euro investiert, unter anderem in den Neubau der Geriatrie.

Mit der umfassenden baulichen Erweiterung gehen natürlich die Verbesserung der technisch-ökologischen Strukturen und die zeitgemäße Modernisierung der Kommunikations- und Informationsstrukturen Hand in Hand. In Umstellung ist die elektronische Patientenakte, deren Bearbeitung bereits am Bett der Patienten möglich ist. Als weiteres Beispiel sei das Medienportal von frohberg - Klinik-Wissen-Managen genannt, das von den Mitarbeitern ausgiebig genutzt wird. In dieser Online-Bibliothek haben die Beschäftigten der Städtischen Kliniken zeitunabhängig Zugriff auf eine Auswahl von Fachzeitschriften. Damit entfällt der mit dem traditionellen Umlaufverfahren oft verbundene Zeitverlust.

Das Medienportal ergänzt auf elegante Weise die Präsenz-Bibliotheken der einzelnen Abteilungen. Das Angebot des Portals entspricht nicht nur dem Selbstverständnis des Elisabeth-Krankenhaus Rheydt als moderne Klinik. Die Mitarbeiter empfinden das Medienportal auch als Wertschätzung ihrer Person.

Die Vielfalt und die Notwendigkeit der virtuell zur Verfügung stehenden Publikationen werden jeweils vom Kaufmännischen Direktor der Städtischen Kliniken in enger Absprache mit den einzelnen Abteilungen festgelegt. Dabei wirkt das Unternehmen frohberg - Klinik-Wissen-Managen als unabhängiger Berater.

Autor: Tobias Mahnke, Marketing/Kommunikation, Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH,
Elisabeth-Krankenhaus Rheydt